Fraunhofer Blockchain-Labor

Experience Lab für Technologien, Implementierungen und Anwendungen

Kooperative Music Box – Blockchain zum Anfassen

Das Team des Fraunhofer Blockchain-Labors hat eine Music Box zur Illustration von Grundfunktionen der Blockchain entwickelt. Es geht um die Abstimmung der Musikwünsche innerhalb einer Gruppe – einer recht typischen kollaborativen Anwendung für das Voting – mittels Blockchain. Teilnehmende haben ein festes Budget von Music Coins, die sie auf einen oder mehrere Titel setzen können. Am Ende der Auswahlrunde werden die bestplatzierten Titel gespielt. Mit dieser spielerischen Anwendung lassen sich bereits interessante Kernfunktionalitäten der Blockchain illustrieren. Beispielsweise wird die Funktion des DJs als Intermediär durch eine algorithmische Konsensfindung ersetzt. Die auf Smart Contract basierende Auszählung stellt dabei die Korrektheit, Sicherheit und Transparenz des Auszählverfahrens sicher. Somit wird die Vertrauensbildung und Transparenz im Sinne des Internets der Werte durch Algorithmen ersetzt.

Interessierte können an dem Abstimmungsprozess mit ihrem Smartphones teilnehmen. Mittels eines QR-Codes oder einer individuellen URL werden sie in ihr Portal geleitet, um dort ihre Stimmen für bereits vorhandene oder selbst vorgeschlagene Titel abzugeben. Eigene Titelvorschläge können dabei jederzeit der Auswahlliste hinzugefügt werden.

Als Clou präsentiert ein Visualizer die Abstimmungstransaktionen der einzelnen Teilnehmenden. Jeder kann über einen nur ihm bekannten Farbcode verfolgen, wann seine Abstimmung in die Liste wartender Transaktionen aufgenommen wird und wann sie in einem Block durch Mining persistent gespeichert wurde.

© Foto Fraunhofer FIT

Visualizer für die Verbreitung von Transaktionen im Netz.