Energie-Monitoring

Energie-Monitoring an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

© Foto Fraunhofer FIT

Zum Projektstart besuchte Staatssekretär Dr. Michael Stückradt (MIWFT) die Hochschule. (v.l.n.r.) Elke Hinrichs, Rudolf Ruland, Projektbetreuer Fraunhofer FIT; Gerd Heinen, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg; Dr. Michael Stückradt (MIWFT); Prof. Dr. Hartmut Ihne, Präsident der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg; Prof. Wolfgang Prinz (PhD), Projektleiter Fraunhofer FIT; Prof. Dr Alejandro Valenzuela, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Im Rahmen eines Energie-Monitoring-Projekts der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg realisiert Fraunhofer FIT für den Campus Rheinbach einen Energie-Monitor. Dafür werden am Campus flächendeckend Stromzähler angebracht, um Verbrauchsdaten zu sammeln. Großbildschirme an strategischen Orten auf dem Campus vermitteln den Mitarbeitern und Studenten einen Überblick über den aktuellen Stromverbrauch, zeigen Vergleichswerte mit der Vergangenheit oder den prognostizierten zukünftigen Verbrauch.

Ziel ist die Aufdeckung und Ausschöpfung von Einsparpotenzial durch Feedback der Verbräuche an die Endverbraucher.

Feedback an Endverbraucher durch den Energie-Monitor:

  • schafft hohe Verbrauchstransparenz für Endverbraucher
  • visualisiert aktuellen Energieverbrauch von wechselnden Stromverbrauchern, wie etwa Labors, Büros, Lüftungsanlagen etc.
  • wechselndes Anzeigen von Stromverbräuchen mit statistischer Auswertung, Vergleichszahlen, Auswirkungen auf Haushaltskosten und Umwelt
  • Integration von aktuellen Nachrichten und Bildern aus dem Hochschulumfeld
  • Einbindung der Endverbraucher (Mitarbeiter und Studenten) durch begleitende Informationsveranstaltungen.

Während der Projektlaufzeit werden die Stromverbräuche kontinuierlich überprüft und die Auswirkungen des Energie-Monitorings ausgewertet.

Visualisierung an strategischen Orten:

  • direkt auf dem Campus, in Mensa und Cafeteria
  • in Seminar- oder Laborräumen 
  • im Intranet

Das Projekt der Hochschule Bonn-Rhein- Sieg wird gefördert im Rahmen des Konjunkturpakets II »Energetische Maßnahmen«. Konzeption, Software-Realisation, Beratung und Evaluation durch das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT.