AsIsKnown

Semantisches Wissensfluss-System zur Trendanalyse in der europäischen Heimtextilindustrie

Die Heimtextilindustrie als stark trendabhängige Branche trägt ein hohes wirtschaftliches Risiko. Sie muss sich den ständig ändernden Moden, Vorlieben und dem Einkaufsverhalten der Konsumenten schnell und vorausschauend anpassen. Werden Trends nicht richtig oder zu spät erkannt, führt dies zu Fehlern in der Produktionsplanung. Die Folge: Zu viele nicht absatzfähige Produkte, derzeit bis zu 60 Prozent, bleiben in den Lagern der Hersteller, während andererseits vorhandene Marktpotenziale mangels Ware nicht ausgeschöpft werden können. Hinzu kommt eine geringe Kommunikation und fehlende Kooperation innerhalb der Branche. Eine branchenübergreifende Analyse von Absatztrends oder gemeinsame Planung von Produktprogrammen ist nicht möglich, da die Produzenten weder untereinander noch mit den Einrichtungshäusern vernetzt sind, die jedoch einzig im direkten Kundenkontakt stehen.

Im Projekt »A semantic-based knowledge flow system for the European home textile industries – AsIsKnown« wird zur Abhilfe ein Wissensflusssystem aufgebaut, das hersteller- und händlerübergreifende Produktdaten der Produzenten speichert, das Einkaufsverhalten an den Verkaufsorten überwacht und Rückmeldungen von Konsumenten und Inneneinrichtern über neue Designs sammelt. Die an das System angeschlossenen Händler können die erhobenen und verdichteten Informationen nutzen, um frühzeitig Trends im Konsumentenverhalten zu erkennen und ihre Produktprogramme anzupassen und aufeinander abzustimmen.

Technisch baut die AsIsKnown-Plattform auf Methoden des Text- und Data-Mining und Technologien des Semantic Web auf. Schwerpunkt ist die workflow-orientierte und ontologiebasierte Integration innovativer Komponenten. Der in den Onlineshop des AsIsKnow-Systems integrierte virtuelle Inneneinrichter macht beispielsweise zielgruppengerichtete Produktvorschläge und empfiehlt herstellerübergreifend Produktkombinationen. Dabei greift er auf im System abgespeicherte Kundenprofile zurück, die aus dem tatsächlichen Kaufverhalten im Shop abgeleitet und automatisch erstellt werden. Die Profile aktualisieren und modifizieren sich dabei ständig neu, spiegeln also immer den aktuellen Trend wider.

Zudem wertet das AsIsKnown-System digitalisierte Textil- und Fashion-Magazine mittels Text-Mining nach interessanten Modekonzepten aus. So lässt sich erkennen, welche Materialien und Farben wofür eingesetzt werden und verstärkt en vogue sind.

AsIsKnown wurde von der Europäischen Kommission im 6. Rahmenprogramm gefördert.