InfoZoom

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

InfoZoom – Ein Werkzeug zur Informationsvisualisierung

Mit InfoZoom wurde in den letzten Jahren ein neuartiges Werkzeug für die interaktive, explorative Datenanalyse entwickelt. InfoZoom verarbeitet beliebige Daten, die sich in Tabellenform darstellen lassen. Kernstück von InfoZoom ist eine innovative Visualisierungstechnik, mit der große Datenmengen als hochgradig komprimierte Tabellen kompakt und übersichtlich dargestellt werden können. Selbst mehrere Millionen Datensätze können auf diese Weise gleichzeitig angezeigt und interaktiv analysiert werden.

Das Bild zeigt eine Datenbank mit allen Formel1-Rennen seit 1950. Jede Teilnahme eines Fahrers stellt eines der gut 16.000 Objekte dar.

Man sieht auf einen Blick die Namen der Attribute und meist auch deren mögliche Werte sowie die Werteverteilung. Beispielsweise sieht man in der Zeile Start position, dass normalerweise rund 24 Fahrer an den Start gehen, und in den Zeilen Final position und Result, dass meist nur etwa die Hälfte der Fahrer ins Ziel kommt.

Möchte man nun auf einen Ausschnitt der Datenbank fokussieren, bspw. auf alle Rennen von Michael Schumacher, so klickt man zunächst auf »S..« in der Zeile »Driver«. Dadurch wählt man alle Fahrer aus, die mit »S« beginnen. In einer kurzen Animation wird die Zelle »S..« immer größer, bis sie die ganze Breite ausfüllt. Dies sieht aus wie ein Zoom in die Daten. Gleichzeitig passen sich auch alle andere Werteverteilungen an, insbesondere werden nun die Bilder der verbleibenden Fahrer sichtbar.

Ein weiterer Klick auf das Bild von Michael Schumacher genügt, um genau auf seine 174 Rennen zu zoomen.

Da die Breite jeder Zelle der Häufigkeit des angezeigten Wertes entspricht, kann man folgende Beobachtungen aus dieser Darstellung ableiten:

  • Schumacher fuhr erstmalig im Jahr 1991 einige Rennen mit (Breite der Zelle mit dem Wert 91).
  • Er fuhr die meiste Zeit für Ferrari und etwas seltener für Benetton. Außerdem noch ganz wenige Rennen für einen weiteren Rennstall (Zeile Team).
  • Er hatte in etwa jedem vierten Rennen die Pole-Position und hat jedes dritte Rennen gewonnen (Start position und Final position).

Mit weiteren Zoom-Schritten kann man leicht detailliertere Informationen über Schumis Karriere finden. Zoomt man bspw. auf alle seine Siege (durch Anklicken von »1« in der Zeile »Final Position»), so sieht man, wo und in welchen Jahren er seine Siege feierte und von welcher Startposition er dabei startete. So fällt zum Beispiel auf, dass er in Spa sogar ein Rennen von der hohen Startposition 16 aus gewinnen konnte.

Mit wenigen Mausklicks kann man also bereits recht komplexe Anfragen formulieren. Weitere Anfragemöglichkeiten ergeben sich daraus, dass man auf mehrere Werte gleichzeitig oder auf einen ganzen Wertebereich zoomen kann. Ebenso können bestimmte Werte ausgeschlossen werden. Darüber hinaus kann man ähnlich wie in einem Spreadsheet neue, abgeleitete Attribute durch Formeln definieren. Dadurch ergeben sich vielfältige weitere Anfragemöglichkeiten.

Weitere Informationen

InfoZoom wird seit 1998 durch den Spin-off humanIT vermarktet. Es wird gemeinsam mit Fraunhofer FIT weiterentwickelt.

Social Bookmarks