SETRIC

Risiko-Management in Städten: Projekt Security And Trust in Cities

© Foto Feuerwehr Köln

Städte und Ballungsräume sind heute vielfältigen Gefahrenpotentialen durch natürliche und industrielle Risiken ausgesetzt. SETRIC war ein Gemeinschaftsvorhaben von Forschungsinstituten und Städten und zielte auf eine Verbesserung des Risk Managements. Beteiligt waren das französische Institut CERTU in Marseilles, Fraunhofer FIT und die Städte Bologna, Köln, Naestved, Paris, Prag und Siena. Hauptaufgabe des Projekts war die Unterstützung beim Erfahrungsaustausch über Prozesse und Best Practices.

Folgende Schwerpunktthemen wurden behandelt:

  • Verhinderung
    Mit welchen Maßnahmen lassen sich Risiken verhindern und Schäden einschränken? Das Maßnahmenspektrum reicht von Technologien, wie etwa Simulationsmodelle für die Ausbreitungsanalyse von Schadstoffen, bis zu baulichen Vorkehrungen für die Schadensreduktion. Zudem kommen Ausbildungsmaßnahmen ins Spiel, um bewusst und geschult auf Schäden reagieren zu können.
  • Linderung
    Ein besonderer Schwerpunkt wird auf die Einschränkung von Auswirkungen im Schadensfalle gelegt. Technologisch stellt sich hier beispielsweise die Frage nach der Verfügbarkeit von Kommunikationsinfrastrukturen. Auf baulicher Seite werden u. a. Rückhaltevorrichtungen diskutiert.
  • Reaktion
    Ist ein Großschadensfall aufgetreten, so sind vielfältige Prozesse zu durchlaufen. Neben dem Prozessmanagement stellen sich aber auch Fragen der Sicherheit und Verfügbarkeit der Kommunikationsinfrastruktur. Auf fachlicher Ebene sind überwiegend Fragen zur Prozessabwicklung wichtig, wie beispielsweise die Planung des öffentlichen Nahverkehrs.
  • Erholung
    Für die Erholung nach einem Großschadensfall sind vor allem domänenspezifische Maßnahmen zu ergreifen. Dabei gibt es eine unübersehbare Vielfalt möglicher Themen und Aktionen. Deshalb ist ein gemeinsames Repository der Best Practices hier von besonderer Bedeutung. Methoden für die Restauration von bedeutenden Kulturgütern sind ein Beispiel für die relevanten Themen.
  • Organisation und Kommunikation
    Kommunikation und Organisationsstrukturen sind eng miteinander verknüpft. Im Rahmen von internationalen Vergleichen werden Stärken und Schwächen verschiedener Organisationsstrukturen in Europa verglichen und Kommunikationsanforderungen abgeleitet.