SOCIONICAL

Ambient Intelligence in komplexen sozio-technischen Systemen

© Foto Fraunhofer FIT

Verteilte IuK-Systeme, wie etwa Smartphones, können zu einem besseren Verständnis von komplexen sozio-technischen Systemen führen und durch Rückkopplung zwischen Systemen und Benutzern auch zu Änderungen in deren Verhalten.

Im Projekt SOCIONICAL entwickelt Fraunhofer FIT Konzepte der Verwendung solcher Ambient Intelligence Technologien im Kontext von komplexen Notfallsituationen. Dies beinhaltet sowohl das Verhalten von Zivilisten bei Nutzung von Smartphones, als auch das Verhalten von Einsatzkräften beim Einsatz des im Projekt PROFITEX weiter entwickelten LifeNet Systems.

Die Untersuchungsmethode besteht dabei in der Durchführung von virtuellen und Mixed Reality Simulationen mit FITs Simulationswerkzeug FireSim. Für die Simulierung großskaliger Notfallszenarien erweitert FIT FireSim entsprechend, insbesondere mit computersimulierten Akteuren. Um hiefür zu evidenzbasierten Modellen zu gelangen, führen wir empirische Studien zur Nutzung von Ambient Intelligence Technologien in Notfallsituationen durch.

Mit Hilfe dieser Simulationen untersucht FIT in erster Linie den Zusammenhang zwischen Mensch-Maschine-Interaktion und Gestaltungsvarianten der Ambient Intelligence Technologien auf der einen Seite und den globalen Eigenschaften der Notfallszenarien auf der anderen Seite.