STEP

Gebäude nach Erdbeben schnell und sicher bewerten

© Foto Fraunhofer FIT

Nach dem Erdbeben in l’Aquila in 2009 wurde die Sicherheit einer Reihe wichtiger Gebäude mit den fortschrittlichen Analyse- und Kommunikationsmitteln untersucht, die im Projekt STEP unter Mitwirkung von FIT entwickelt wurden. Die verbesserte und beschleunigte Einschätzung des Sicherheitszustandes von Gebäuden hilft dabei, unnötige Evakuierungen zu vermeiden und Hilfsmaßnahmen effektiver zu koordinieren. Fraunhofer FIT hat hierzu ein Kooperationssystem für das in STEP entwickelte Einsatzfahrzeug gestaltet, mit dem die Einsatzkräfte auf der Basis eines speziellen ad-hoc WLAN Mesh Netzwerks verlässlich im Einsatzgebiet und mit den Koordinierungsstellen kommunizieren können.

STEP wurde von der Europäischen Kommission gefördert.