Center for Green Process Management

Beratung bei der Aufdeckung und Nutzung von Optimierungspotentialen in Produktionsprozessen

 

Wir begleiten Sie dabei Schritt für Schritt.

Zertifizierung

 

Fraunhofer FIT zertifiziert den Reifegrad von Produktionsprozessen im Hinblick auf den nachhaltigen Einsatz von Energie-Ressourcen. Wir unterstützen Sie bei der kontinuierlichen Prozessoptimierung durch Detailanalysen und Empfehlungen für Prozessverbesserungen als Ergebnis der Beratungspakete.

Hierbei werden folgende Prozessdimensionen betrachtet:

  • Ökonomisch: Sind die Energiekosten wirtschaftlich angemessen?
  • Ökologisch: Ist der Energieeinsatz ökologisch nachhaltig?
  • Qualifikation: Sind alle wissend, die damit zu tun haben?

Schritt für Schritt zum nachhaltigen Einsatz von Ressourcen

Der nachhaltige Einsatz von Ressourcen im Unternehmen erfordert Transparenz durch viele Prozesse hinweg. Daher unterstützen wir Sie bei der Identifikation von Potentialen, der passenden Auswahl und Finanzierung sowie der schrittweisen Umsetzung nachhaltiger Lösungen.

Ziel dieses Schrittes ist es, Unternehmen dabei zu unterstützen den Ressourceneinsatz der eigenen Geschäftsprozesse aufzudecken. Dazu werden eine »Ist-Prozessanalyse« direkt im Unternehmen durchgeführt, der aktuelle Stand dokumentiert und das Potential für Prozessoptimierung und Effizienzsteigerung analysiert.

Nutzen

  • Vorbereitung ISO 50001-Zertifizierung
  • Effektive und effizientere Prozesse durch Transparenzsteigerung
  • Effizienterer Ressourceneinsatz durch Aufdeckung von Einsparpotentialen
  • Unterstützung bei Offenlegungspflichten (§325 HGB) durch bessere Kostenzurechnung
  • Energiekostenanalyse durch Bewertung von Versorgungsverträgen; strategischer Energieeinkauf
  • Grundlage für weitere Maßnahmen

Ziel der Beratungsleistung ist die Konzeption und Umsetzung eines ganzheitlichen Energiedatenmanagements. Anders als eine bloße Erfassung und Bereitstellung der notwendigen Datenbasis orientiert sich die Konzeptentwicklung konsequent an den Verwertungswünschen und strategischen Zielen des Kunden. Vorhandene Prozesse, Meldewege und Rollen der künftigen Nutzer sind dabei Ausgangspunkte, um die Akzeptanz und Relevanz vorhandener Lösungen langfristig zu sichern.

Nutzen

  • Marktübersicht auf Basis der individuellen Anforderung
  • Effizientes Messstellenkonzept
  • Rollen- und nutzerzentrierte Auslegen des Ressourcenmanagements

Der Firmenkundenberater und der bei Bedarf hinzugezogene Fördermittelexperte informieren Sie über die Finanzierungsmöglichkeiten und erörtern gemeinsam mit Ihnen die passgenaue Zusammenstellung der Bausteine basierend auf einer Fördermittelübersicht, inklusive der Fördermöglichkeiten in den einzelnen Bundesländern. Je nachdem, für welche Finanzierungslösung Sie sich entscheiden, leiten Ihre Berater die praktischen Schritte in die Wege und geben Ihnen Hinweise, an welchen Punkten Sie noch selbst aktiv werden müssen, etwa Einbindung eines Energieeffizienz-Experten.

Nutzen

  • Darlegung der Voraussetzungen für Fördermöglichkeiten
  • Beratung Fördermöglichkeiten (bspw. Finanzierungsoptionen mit Zuschüssen von Institutionen wie der BAFA)
  • Darstellung Finanzierungsmöglichkeiten (etwa Fremdfinanzierung mit öffentlichen Fördermitteln oder Finanzierung durch Eigenkapital)

Ziel ist die Inbetriebnahme des Systems durch die Ausbringung der notwendigen Sensorik und die Einrichtung einer geeigneten Managementoberfläche. Das System wird dabei nach den kundenspezifischen Prozessen ausgeprägt. Integrationslücken und Insellösungen werden vermieden und ein zentraler Zugriff auf die vollständige Datenbasis ermöglicht. Rollenspezifische Live-Sichten und Reports sowie Anbindungen an vorhandene IT-Systeme ermöglichen eine Verwertung dieser Daten für die angestrebten Planungs- und Optimierungsprozesse.

Nutzen

  • Bereitstellung von Basisfunktionen für Reporting und Zertifizierung
  • Unterstützung bei der Ausbringung eines individuellen Systems zur Überwachung des Ressourceneinsatzes
  • Darstellung und individuelle Anforderungsdefinition von Mehrwertfunktionen

Ziel ist Nutzung von Mehrwertdiensten auf Grundlage der eingerichteten Energiemanagement-Systeme. Diese ermöglichen beispielsweise die individuelle Bewertung und automatisierte Prognose von Energiepreisen in Abhängigkeit der eigenen Verbrauchsmuster. Auf Grundlage transparenter Analysen von Lastprofilen, Stromlieferverträgen und Marktangeboten unter Berücksichtigung aktueller Umlagen und Netzentgelte bieten sie eine Unterstützung bei der Kostensenkung sowie bei Energieaudits und Planung der Energiebeschaffung.

Nutzen

  • Einfacher Umgang mit dem Thema Energieverbrauch und -beschaffung für Mittelständler
  • Vollständige Preiskalkulation und ausführliche Bewertung fairer, individueller Energiepreise
  • Transparenz bei der Energiebeschaffung und Betriebskostenoptimierung
  • Verdichtete Benchmarks zur Preisen von Vergleichsunternehmen

Partner

Das Center for Green Process Management ist eingebunden in einen leistungsfähigen Verbund aus Forschung und Industrie. Gemeinsam mit unseren Partnerunternehmen bieten wir eine umfassende Beratung aus einer Hand.

Kooperationspartner:

  • devolo AG
  • statmath GmbH
  • Universität Siegen, Lehrstuhl für Stochastik und quantitative Methoden in den Wirtschaftswissenschaften
  • Universität Siegen, Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik und Neue Medien
  • QOSIT Informationstechnik GmbH
  • ASEW (Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- und Wasserverwendung im VKU)
  • Sparkasse Siegen
  • Effizienzagentur NRW
  • IHK Siegen