COMPOSITE

Comparative Police Studies in the EU

Das Forschungsprojekt COMPOSITE untersucht ob und inwieweit organisatorische und kulturelle Aspekte die Erfolgswahrscheinlichkeit von Veränderungsprozessen in Polizeiorganisationen beeinflussen. Analysiert werden wesentliche Einflussfaktoren, die Umsetzung und Erfolgschancen bestimmen. Betrachtet werden die Polizeiorganisationen von zehn europäischen Staaten, nämlich Belgien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Mazedonien, den Niederlanden, Rumänien, Spanien und der Tschechischen Republik.

Hierzu werden zuerst die externen Herausforderungen untersucht, denen die einzelnen Polizeien gegenüberstehen. In einem weiteren Schritt werden ihre internen Möglichkeiten betrachtet, auf diese Herausforderungen zu reagieren. Zudem werden die Kommunikationsstrukturen und -praktiken, die technologischen Trends, zentrale organisationskulturelle Variablen sowie die vorherrschenden Führungsphilosophien und Praktiken untersucht.

Die gewonnenen Erkenntnisse sollen nicht nur die wissenschaftliche Diskussion anregen und die Theoriebildung fördern, sondern vor allem auch zu konkreten Verbesserungen bei der Konzeption, Planung, Organisation und Durchführung von Veränderungsprozessen in den Polizeien Europas beitragen.

Um dies zu gewährleisten, wurden eigene Arbeitspakete definiert, die sich mit der wissenschaftlichen Koordination, der Verbreitung der Ergebnisse in die relevanten Zielgruppen hinein sowie mit der Umsetzung in konkrete Beratungs- und Trainingsangebote beschäftigen. Zudem soll ein so genannter European Police Monitor die Veränderungsprozesse in den Polizeien systematisch erfassen und in zielgruppenadäquater Form weiter verbreiten.

Fraunhofer FIT koordiniert das das Arbeitspaket Technology Adaptation und untersucht – von einer soziotechnischen Perspektive ausgehend – wie Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) in den Polizeiorganisationen zum Einsatz kommen. Dazu werden in den zehn beteiligten Ländern Experteninterviews mit den Behörden durchgeführt. Im Fokus stehen aktuelle oder geplante Projekte, die sich mit der Einführung oder Verbesserung von IKT zur Unterstützung der Polizeiarbeit beschäftigen, oder aber andererseits die Veränderung der Polizeiarbeit durch neue IKT in der Gesellschaft behandeln. Vorrangig soll es dabei um Projekte gehen, die eine signifikante Auswirkung auf die Polizeiarbeit haben.

COMPOSITE-Projekt wurde von der Europäischen Union im Rahmen des FP7-Forschungsrahmenprogramms gefördert.