MAESTRI

Total Resource and Energy Efficiency Management System for Process Industry

© Foto http://maestri-spire.eu

Das MAESTRI Projekt will Unternehmen aus der Prozessindustrie bei der Herstellung von Waren und Dienstleistungen zu wettbewerbsfähigen Preisen unterstützen, indem es den Unternehmen schrittweise Verbesserungen im Hinblick auf ihre Ressourcen- und Energieeffizienz eröffnet.

Dazu stellt MAESTRI den Unternehmen ein Management-System auf Basis einer flexiblen und skalierbaren Plattform bereit, das die effiziente Implementierung eines innovativen Werkzeugkastens zur Produktivitätssteigerung (Total Efficiency Framework) ermöglicht. Die Werkzeuge aus dem MAESTRI-Projekt fördern eine Kultur der ständigen Verbesserung im Hinblick auf Entscheidungsprozesse, bei der Entwicklung von Verbesserungsstrategien und der Priorisierung bei der Durchführung von Optimierungsmaßnahmen zur Steigerung der ökonomischen und ökologischen Leistungsfähigkeit. Die Anwendung und Validierung der innovativen Werkzeuge wird zusammen mit vier Unternehmen aus verschiedenen Bereichen der Prozessindustrie durchgeführt.

Der Werkzeugkasten des »Total Efficiency Framework« basiert auf vier Säulen:

  • Effektives Management-System zur kontinuierlichen Verbesserung der Prozesse
  • Werkzeuge zur Effizienz-Bewertung von Verbesserungsstrategien und Unterstützung von Entscheidungsprozessen
  • Integration von Werkzeugen zur Verbesserung von Materialkreisläufen (Industrial Symbiosis)
  • Software-Plattform basierend auf Technologien des Internet der Dinge (IoT) zur Vereinfachung der Implementierung von Lösungen zur Unterstützung von  Verbesserungsprozessen

Die Ergebnisse des Projektes beinhalten technische Ergebnisse (u.a. ökologisch-innovative Produkte, Prozesse und Dienstleistungen für die Industrie) sowie kombinierte Lösungen im Spannungsfeld von Technologie, Ökonomie, Gesetzgebung und Richtlinienentwicklung. Die Projektlaufzeit beträgt vier Jahre.

Fraunhofer FIT leitet den iterativen Anforderungsmanagementprozess und ist maßgeblich im Design und der Entwicklung der IoT-Plattform beteiligt. Die Plattform wird auf Kern-Technologien der LinkSmart®-Middleware-Plattform basieren. Es ist geplant, Ergebnisse aus dem MAESTRI-Projekt in die Open-Source-Version von LinkSmart® zu überführen (http://linksmart.eu).

FIT wird die Erkenntnisse und Erfahrungen aus dem Projekt in sein Beratungs- und Schulungsportfolio integrieren und für die Industrie nutzbar machen.

Mehr Informationen finden Sie auf der Webseite (http://maestri-spire.eu) und auf Twitter (https://twitter.com/MaestriH2020). MAESTRI wird im Rahmen des Horizon-2020-Programms der EU gefördert.