Chancengleichheit und Diversität

Fraunhofer FIT legt großen Wert auf Diversität in seiner Mitarbeiterschaft einschließlich der beruflichen Gleichstellung von Frauen und Männern. Dabei wird die Institutsleitung durch eine von den Mitarbeiterinnen gewählte Beauftragte für Chancengleichheit unterstützt. FIT hat die höchste Schwerbehindertenquote aller Fraunhofer-Institute; schwerbehinderte Mitarbeitende bis zur Abteilungsleitungsebene leisten wichtige Beiträge zum Erfolg des Instituts. Zur Stärkung der kulturellen Vielfalt auch in der Kundenkompetenz werden ausländische Studierende und Nachwuchskräfte vor allem über das Bonn-Aachen International Center for Information Technology (b-it) intensiv eingebunden. 

Gewinnung von Mitarbeiterinnen

Durchführung des Fraunhofer Wissenschaftscampus für MINT-Studentinnen in Kooperation mit der Fraunhofer-Gesellschaft und weiteren Fraunhofer-Instituten der Region, Teilnahme an der women&work und am Absolventenkongress in Köln.

Frauenförderung

Durchführung von Workshops zu den Themen Kommunikation und Karriereentwicklung, Teilnahme am TALENTA-Programm und am »step forward« Mentoring-Programm.

Vereinbarkeit von Beruf & Privatleben

Ganztägige Ferienbetreuungsprogramme auf dem Campus, Notbetreuung für Kinder und Home- / Eldercare für pflegebedürftige und kranke Mitarbeitende und deren nächste Angehörige, flexible Arbeitszeiten, Mit-Kind Büro auf dem Campus.

Nachwuchsförderung

Durchführung von Workshops bei der Fraunhofer-Talent-School, Teilnahme am Girls’Day, Betreuung von Schulpraktika.