Presseinformationen

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an pr@fit.fraunhofer.de

  • NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin sagt 8,7 Millionen Euro Förderung zum Aufbau eines Innovationszentrums in Hamm zu, das in unmittelbarer Nähe zur Hochschule Hamm-Lippstadt entstehen soll. Auf 3.500 Quadratmetern bringt das Zentrum Start-ups, innovative KMU sowie das Fraunhofer-Anwendungszentrum SYMILA mit der SCIE3-Projektgruppe der Hochschule zusammen. Die beiden letzteren werden unter der Leitung von Prof. Dr. Mathis Unternehmen der Region darin unterstützen, den digitalen Wandel erfolgreich zu meistern, neue Geschäftsideen zu entwickeln und auf dem Markt zu etablieren.

    mehr Info
  • Vom 23. bis 25. Oktober 2017 öffnet das Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin wieder seine Tore und lädt 30 Schülerinnen und Schüler der neunten bis dreizehnten Jahrgangsstufe zur Fraunhofer-Talent-School ein. In drei Workshops forschen die Teilnehmenden drei Tage zusammen mit unseren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und tauchen ein in die spannende Welt der Mathematik und Informatik. Junge Talente können sich ab jetzt online bewerben.

    mehr Info
  • Im Projekt EnArgus (www.enargus.de) ist ein zentrales Informationssystem entstanden, das Politik, Projektträgern und der interessierten Öffentlichkeit einen zentralen Zugang zur Energieforschungslandschaft in Deutschland ermöglicht. Rund 22 000 geförderte Forschungsvorhaben seit dem Jahr 1968 wurden bereits erfasst. Das EnArgus-Portal wird bei den Berliner Energietagen vom 3. – 5. Mai 2017 präsentiert.

    mehr Info
  • Das Konsortium mit dem Titel »SmartDe’s@Work – Smart Devices in der Produktion«, an dem die Bayreuther Projektgruppen Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT und Prozessinnovation des Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA maßgeblich beteiligt sind, erhält von der Bayerischen Forschungsstiftung den Zuschlag für eine Förderung in Höhe von über 750.000 Euro zur Umsetzung von digitalen Technologien in industriellen Fertigungsprozessen.

    mehr Info
  • Ob in Unternehmen, Universitäten oder Forschungseinrichtungen – überall fallen heute große und heterogene Datenmengen an. Um das Potential zu heben, sind Konzepte und Techniken aus Informatik, Statistik und der Unternehmensführung gefragt. Fraunhofer FIT vermittelt in seiner neu konzipierten Ausbildung zum »Zertifizierten Data Manager in Sciences« die entsprechenden Kompetenzen. Der erste Kurs findet vom 03.-07. April 2017 in Sankt Augustin bei Bonn statt.

    mehr Info
  • Die CloudTeams Kollaborationsplattform unterstützt die Zusammenarbeit von Endbenutzern und Software-Entwicklern bereits zu Beginn des Entwicklungsprozesses. Über die Plattform können Software-Entwickler die potentiellen Endkunden von Anfang an miteinbeziehen und so bessere Produkte erstellen. Die vom Fraunhofer FIT maßgeblich mitentwickelte CloudTeams Plattform (CloudTeams.eu) ist nun online und offen für Beta-Tester.

    mehr Info
  • Die Stadt Bonn beteiligt sich am europäischen Forschungsprojekt »Monica« unter Leitung des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin. Das Projekt erprobt und entwickelt speziell an die Anforderungen ausgewählter Großveranstaltungen in den teilnehmenden Städten angepasste Beschallungstechnik, Sicherheits- und Servicesysteme.

    mehr Info
  • Unternehmen haben das Potenzial von Big Data in einer digitalisierten Welt erkannt. Welchen wirtschaftlichen Nutzen können sie bereits heute realisieren? Welchen Stellenwert haben Smart-Data-Transformationsprojekte? Um die aktuelle und zukünftige Bedeutung von Big Data und die Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Implementierung von Smart-Data-Transformationsprojekten besser zu verstehen, wurden Entscheidungsträger aus Unternehmen durch die Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT und Infosys Consulting befragt.

    mehr Info
  • Demografischer Wandel dämpft Steuereinnahmen

    Presseinformation / 3.11.2016

    Die Alterung der Gesellschaft und der Bevölkerungsrückgang beeinträchtigen mittel- und langfristig die Steuereinnahmen in Deutschland. Bis zum Jahr 2060 wird die Bevölkerung in Deutschland nicht nur durchschnittlich älter, sondern auch deutlich kleiner sein als heute. Das Steueraufkommen wird in den nächsten Jahrzehnten entsprechend geringer. Dies zeigt eine Analyse von Fraunhofer FIT und Prognos im Auftrag des Bundesfinanzministeriums.

    mehr Info
  • Am 1.-2. November 2016 findet das erste Telecom Infra Project (TIP) Summit im Stammsitz des Projekt-Mitbegründers Facebook in Menlo Park, USA, statt. Auf dem Gipfeltreffen diskutieren die TIP-Mitglieder neue Technologien zur Gestaltung einer breitbandigen globalen Mobilfunkinfrastruktur. Unter anderem sind die Deutsche Telekom, Intel und Nokia Networks mit dabei. Fraunhofer FIT plant, Aspekte seiner »Wireless Backhaul« (WiBACK) Technologie in TIP einzubringen, mit der Breitband-Internet kosteneffizient in abgelegene Regionen gebracht werden kann.

    mehr Info