Presseinformationen

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an pr@fit.fraunhofer.de

  • Unternehmen haben das Potenzial von Big Data in einer digitalisierten Welt erkannt. Welchen wirtschaftlichen Nutzen können sie bereits heute realisieren? Welchen Stellenwert haben Smart-Data-Transformationsprojekte? Um die aktuelle und zukünftige Bedeutung von Big Data und die Erfolgsfaktoren für eine erfolgreiche Implementierung von Smart-Data-Transformationsprojekten besser zu verstehen, wurden Entscheidungsträger aus Unternehmen durch die Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT und Infosys Consulting befragt.

    mehr Info
  • Demografischer Wandel dämpft Steuereinnahmen

    Presseinformation / 3.11.2016

    Die Alterung der Gesellschaft und der Bevölkerungsrückgang beeinträchtigen mittel- und langfristig die Steuereinnahmen in Deutschland. Bis zum Jahr 2060 wird die Bevölkerung in Deutschland nicht nur durchschnittlich älter, sondern auch deutlich kleiner sein als heute. Das Steueraufkommen wird in den nächsten Jahrzehnten entsprechend geringer. Dies zeigt eine Analyse von Fraunhofer FIT und Prognos im Auftrag des Bundesfinanzministeriums.

    mehr Info
  • Am 1.-2. November 2016 findet das erste Telecom Infra Project (TIP) Summit im Stammsitz des Projekt-Mitbegründers Facebook in Menlo Park, USA, statt. Auf dem Gipfeltreffen diskutieren die TIP-Mitglieder neue Technologien zur Gestaltung einer breitbandigen globalen Mobilfunkinfrastruktur. Unter anderem sind die Deutsche Telekom, Intel und Nokia Networks mit dabei. Fraunhofer FIT plant, Aspekte seiner »Wireless Backhaul« (WiBACK) Technologie in TIP einzubringen, mit der Breitband-Internet kosteneffizient in abgelegene Regionen gebracht werden kann.

    mehr Info
  • Das Fraunhofer-Anwendungszentrum SYMILA aus Hamm zeigt auf der MEDICA 2016 ein telemedizinisches Internetportal für Diabetiker. Das System wurde für das Deutsche Institut für Telemedizin und Gesundheitsförderung, kurz DITG, realisiert. Als Herzstück eines E-Health Interventionssystems integriert das Portal die mit telemedizinischen Geräten gesammelten Daten, erstellt Auswertungen und ermöglicht eine personalisierte Ansprache durch Coaches des DITG. Die Lösung folgt den in der Fraunhofer-Initiative »Industrial Data Space (IDS)« postulierten Anforderungen an einen »Medical Data Space (MedDS)« zum sicheren Austausch von gesundheitsbezogenen Daten. Besuchen Sie uns in Halle 10 / G05.

    mehr Info
  • Das flexible Mitmach-Stromnetz

    Presseinformation / 27.9.2016

    Die Insel Fur, Dänemark.

    Unter der technischen Leitung von Fraunhofer FIT wurde das von der Europäischen Kommission geförderte Forschungsprojekt »GreenCom« nach 42-monatiger Laufzeit erfolgreich abgeschlossen. Als Ergebnis steht nun ein »Smart Energy Monitoring and Control System« zum Netzlast-Management regionaler Stromnetze zur Verfügung. Auf der Insel Fur wurde eine Testumgebung mit 29 Haushalten installiert, die unter anderem Wärmepumpen, Photovoltaik-Anlagen, Batteriespeicher und Smart-Home-Installationen integriert.

    mehr Info
  • Für das neue Schuljahr 2016 / 2017 vereinbaren die CJD Christophorusschule Königswinter und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin eine Bildungspartnerschaft. Mit der erstmalig stattfindenden »Maker«-AG beschreiten Bildung und Forschung neue Wege bei der wissenschaftlichen Förderung von Schülerinnen und Schülern. Im Fokus der Zusammenarbeit steht die spielerische Anwendung von Technik und Naturwissenschaften sowie das Entwickeln und Umsetzen eigener Ideen. Presseeinladung zur Vertragsunterzeichnung und Kursstart mit der Klasse 7e am 13. September 2016, 15 Uhr, CJD Königswinter, Kreativhaus, 1. OG, Raum K-16/17.

    mehr Info
  • Die RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT veranstalten vom 4.-7. September 2016 in Aachen die internationale Jahrestagung »Mensch & Computer« der Gesellschaft für Informatik (GI) und der German UPA. Unter dem Motto »Sozial digital – gemeinsam auf neuen Wegen« diskutieren rund 800 Teilnehmende auf einer der größten und wichtigsten deutschen Informatikveranstaltungen, wie innovative Mensch-Maschine-Schnittstellen in der aktuellen Digitalisierung aller Lebensbereiche nutzbar gemacht werden können.

    mehr Info
  • 15 internationale Teams nahmen am von der Stadt Stockholm organisierten Smart City Hackathon teil. Auf Basis vorhandener Datenquellen sollten innovative Anwendungen für die Stadt erstellt werden. Das ALMANAC-Team realisierte ein Luftqualitätswarnsystem für Asthmatiker auf Basis seiner im EU-Projekt ALMANAC entwickelten Smart City-Plattform. Der zweite Platz im Wettbewerb zeigt die Nützlichkeit der ALMANAC-Plattform zur schnelleren Umsetzung von Smart-City-Anwendungsszenarien.

    mehr Info
  • Der Trend zu erneuerbaren Energien stellt hohe Herausforderungen an die Netzinfrastruktur. Besonders den unbeständigen Stromeinspeise- und Nachfrageraten zahlreicher Privathaushalte mit Photovoltaikanlagen ist oftmals nur schwer nachzukommen. Die private Stromerzeugung bietet aber auch Potential, Schwankungen im Netz auszugleichen. Das EU-Projekt Flex4Grid forscht an der Lösung dieser Problematik. Auf den Bonner Energietagen am 2. Juli 2016 stellen Fraunhofer FIT und die SWB Energie und Wasser ihre Ergebnisse vor.

    mehr Info