Press releases

Fraunhofer Institute for Applied Information Technology FIT

Unless indicated otherwise, press releases are in German only.

Show results only for search term:

Date of release

select date
select date

Clear

Seite:

  • Highly automated live cell imaging speeds up the search for new drugs

    Fraunhofer FIT will present the latest version of its Zeta Fluorescence Image Analysis software at MipTec, held in Basel, Switzerland, from September 23 to 25, 2014. Zeta, now extended to a software platform, supports the complete work process of finding new pharmaceutical agents. At MipTec, Fraunhofer FIT will demo advanced Zeta applications in cancer research and tissue analysis.

  • Smart Glasses werden unser Arbeitsleben verändern!

    Auch wenn der Einsatz von Googles Datenbrille im privaten Umfeld aktuell kontrovers diskutiert wird, Experten sind sich einig: In Smart Glasses und Wearables stecken riesige Potentiale für unsere Arbeitswelt. Erfahren Sie mehr beim Demo-Workshop »Fuelbands, Smart Watches, Glasses & Co. = Next Gen Smart Phones?« am 24. Oktober 2014 auf Schloss Birlinghoven bei Bonn. Unter anderem präsentieren Bayer, Fraunhofer FIT, Kautex Textron, KÖTTER Services und SAP Einsatzszenarien in den Bereichen Fernwartung, Bauplanung, Laborarbeit und Sicherheitsüberwachung.

  • Mit Algorithmen experimentieren – Bewerbung für die Fraunhofer-Talent-School noch bis 4.9. möglich!

    Die Talent-School am Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin bietet Jugendlichen in diesem Jahr wieder spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Vom 15. bis 17. Oktober 2014 forschen sie zusammen mit Fraunhofer-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern an aktuellen Themen aus Informatik und Mathematik. In drei Workshops können 30 Schülerinnen und Schüler der neunten bis dreizehnten Jahrgangsstufe selbst programmieren, experimentieren und kreativ werden. Die Online-Bewerbung für junge Talente läuft bis zum 4. September.

  • Fraunhofer FIT startet Usability-Spezialisten-Ausbildung

    Der »Spezialist für Informations- und Interaktionsdesign« ist nach dem »Usability Engineer« die zweite Qualifizierungsstufe des TÜV-zertifizierten Fraunhofer Usability-Weiterbildungsprogramms. Die Teilnehmenden erlernen, wie die Interaktion mit Systemen oder Geräten schon in ihrer Entwicklungsphase benutzerfreundlich gestaltet werden kann, um so den Erfolg der späteren Produkte oder Services zu sichern.

  • Managing the data jungle

    Many biology labs fight with a glut of measurement data. New software aims to make this a thing of the past: it simplifies laboratory experiment evaluation and unifies how data is saved. It even identifies measurement errors on the spot.

  • Online-Reisemarkt verschenkt Umsätze

    Fraunhofer FIT legt eine Studie zur Kundenorientierung deutscher Internet-Reiseportale vor. Das Ergebnis ist verheerend. Selbst die Spitzenreiter in Sachen Benutzerfreundlichkeit erfüllen nur etwa die Hälfte der Kundenwünsche bei der Online-Buchung. Getestet wurden zehn deutsche Anbieter. Die Studie steht kostenlos zum Download bereit.

  • MP3 berechnen, Roboter programmieren und Technik gestalten bei der Fraunhofer-Talent-School

    Die Talent-School am Fraunhofer-Institutszentrum Schloss Birlinghoven in Sankt Augustin bietet Jugendlichen in diesem Jahr wieder spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft. Vom 15. bis 17. Oktober 2014 forschen sie zusammen mit Fraunhofer-Wissenschaftlerinnen und -Wissenschaftlern an aktuellen Themen aus Informatik und Mathematik. In drei Workshops können 30 Schülerinnen und Schüler der neunten bis dreizehnten Jahrgangsstufe selbst programmieren, experimentieren und kreativ werden. Junge Talente können sich ab jetzt online bewerben.

  • Offizielle Eröffnungsfeier und Technologie-Ausstellung am 20. Mai 2014 ab 15:00 Uhr.

    Fraunhofer-Anwendungszentrum in Hamm lädt ein

    Nach dem Startschuss für das Fraunhofer-Anwendungszentrum SYMILA durch Forschungsministerin Svenja Schulze im Dezember 2013 präsentiert sich die Fraunhofer-Einrichtung an der Hochschule Hamm-Lippstadt mit einem Festakt und begleitender Technologie-Ausstellung am 20. Mai 2014 ab 15:00 Uhr. Rund 150 Gäste aus Politik, Industrie und Forschung haben sich angekündigt.

  • Erste Langzeitstudie über die Nutzung eines Strom-Managementsystems in Privathaushalten

    Fraunhofer FIT legt eine qualitative Langzeitstudie zum Einsatz eines Strom-Managementsystems in Privathaushalten vor. Über 18 Monate hinweg wurde der Umgang mit dem System in Haushalten im Raum Siegen untersucht. Betrachtet wurde, wie sich der Umgang mit dem System über die Zeit entwickelt und welche Faktoren für Erfolg oder Misserfolg maßgeblich sind. Strom gespart wurde dabei natürlich auch. Der Verbrauch ging um bis zu 15 Prozent zurück.

  • Optimierte Prozesse in der Produktion

    Eine nachhaltige, Ressourcen schonende Produktion wird für Unternehmen zunehmend zur entscheidenden Wettbewerbskomponente. Voraussetzung dafür ist eine detaillierte Prozessdatenerfassung, die Auslastung und Energieverbrauch sowie den Zustand von Anlagen pro Prozessschritt auswertet. Fraunhofer FIT hat ein solches System entwickelt. Dank seiner service-orientierten Architektur in Kombination mit heterogener Sensorik kann es leicht in Anlagen integriert werden. Auf der HANNOVER MESSE, 7. – 11. April 2014, Halle 17 / Stand F14, zeigt Fraunhofer FIT das System am Beispiel einer Fertigungsstraße in der Automobilindustrie.

Seite:

Social Bookmarks