BSCW

Basic Support for Cooperative Work

BSCW ist das Werkzeug für effiziente Kooperation, insbesondere in geografisch verteilten Gruppen. Mit minimaler Software-Installation ermöglicht die Groupware die Zusammenarbeit über Organisationsgrenzen hinweg, zwischen heterogenen System-Plattformen, mit dem World Wide Web als Infrastruktur.

Das Kooperationssystem BSCW basiert auf dem Konzept gemeinsamer Arbeitsbereiche für die Kooperationspartner. Sie können mit jedem üblichen Web-Browser selbst gemeinsame Arbeitsbereiche anlegen, Mitglieder einladen und dort Dateien – Dokumente, Tabellen, Grafiken – aber auch andere Objekte, etwa Verweise zu Web-Seiten, ablegen, verwalten, editieren oder zur Bearbeitung auf Ihren lokalen Rechner laden. Mit Chats können Sie in direkte Kommunikation mit Ihren Mitgliedern treten. Aufgaben helfen Ihnen, Ihren Arbeitsablauf zu strukturieren.

BSCW sorgt dafür, dass jeder Kooperationspartner die notwendige Übersicht über die Aktivitäten der anderen behält.

BSCW-Software testen

Die BSCW Software wird als Erweiterung Ihres Webservers installiert. Die Software kann 3 Monate kostenfrei getestet werden. Lizenzen erhalten Sie bei unserem Spin-Off OrbiTeam SoftwareGmbH & Co. KG. Oder besuchen Sie unseren öffentlichen BSCW Server und richten Sie zur Zusammenarbeit mit Kollegen oder Freunden Ihren eigenen Workspace ein.

20 Jahre FIT-Groupware BSCW

Datenschutz und Datenverarbeitung

Wir setzen zum Einbinden von Videos den Anbieter YouTube ein. Wie die meisten Websites verwendet YouTube Cookies, um Informationen über die Besucher ihrer Internetseite zu sammeln. Wenn Sie das Video starten, könnte dies Datenverarbeitungsvorgänge auslösen. Darauf haben wir keinen Einfluss. Weitere Informationen über Datenschutz bei YouTube finden Sie in deren Datenschutzerklärung unter: http://www.youtube.com/t/privacy_at_youtube

1995, als das World Wide Web noch in den Kinderschuhen steckte, Browser noch Netscape und Suchmaschinen noch Altavista hießen, veröffentlichte Fraunhofer FIT mit dem BSCW die erste Version eines Groupware-Systems, das vollständig webbasiert war. In 2015 feierte Fraunhofer FIT gemeinsam mit OrbiTeam Software und über hundert Gästen den 20. Geburtstag von BSCW.

1994 entwickelte FIT den ersten Prototypen eines Groupware-Systems, das Benutzern auf einfache schnelle und leichtgewichtige Art und Weise erlauben sollte, Teams zu bilden und Dokumente in einem virtuellen Teamraum kooperativ zu verwalten. Damals konnte noch niemand ahnen, dass damit ein Grundstein nicht nur für ein erfolgreiches Produkt, sondern auch für eine ganze Klasse von Web-Anwendungen gelegt wurde.

Kurz darauf startete der erste öffentliche BSCW Groupware Server, der bis heute in aktualisierter Form zur freien Benutzung zur Verfügung steht. 1996 wurde BSCW der Europäische Software Innovations Preis als erste vollständig webbasierte Groupware verliehen. Als Konsequenz des rasanten Nutzerwachstums in den Folgejahren wurde 1998 ein Spinoff gegründet die OrbiTeam Software Gmbh & Co KG, die seither BSCW erfolgreich vermarktet und in Kooperation mit FIT auch wesentlich weiter entwickelt hat.

Die verschiedenen Versionen von BSCW spiegeln sehr gut die Geschichte des Webs und der Groupware bis heute wider. So standen in den ersten Jahren Erweiterungen im Fokus, die die Kooperationsplattform mit Hilfe von Zugriffsrechten, Rollenbeschreibungen und funktionalen Ergänzungen wie Kalendern für den betrieblichen Einsatz optimierten.

In den ersten Jahren des neuen Jahrtausends entwickelte sich das Web von einem Informationsmedium immer stärker zu einem sozialen Kommunikationsmedium, wie es FIT schon 2001 in seinem Forschungsprogramm Social Web beschrieben hatte. So demonstrierte BSCW in den letzten Versionen, wie eine Groupware sinnvoll mit Social Media-Funktionen wie Blogs, Activity Streams oder Wikis ergänzt werden muss, damit Teams und Organisationen flexibel und in Netzwerken zusammen arbeiten können.

Heute ist BSCW mit seinem reichen Funktionsangebot und seiner flexiblen Programmierschnittstelle eine Plattform für zahlreiche Weiterentwicklungen, wie zum Beispiel das Informationssystem für Energieforschungsvorhaben EnArgus. Gleichzeitig ist BSCW auch Management- und Entwicklungsplattform einer Vielzahl nationaler und internationaler Forschungsprojekte. Mit weit über 1000 Server-Installationen im akademischen und industriellen Umfeld und weltweit über 1 Million Nutzern wird BSCW auch in Zukunft für mittelständische Unternehmen eine Kooperationsplattform sein, die hilft, die Herausforderungen der Digitalisierung zu meistern.