Umwelt & Mobilität

Zur Folgenabschätzung von Abgaben im Kraftfahrzeugverkehr auf Umwelt und Gesellschaft entwickelt MIKMOD das Automobil-Steuer-Modell (ASt-Modell), um beispielsweise zu beantworten, inwieweit geplante Gesetzesänderungen zur Reduktion von CO2-Emissionen beitragen oder welche Folgen eine Abschaffung der Subvention von Diesel hätte.

Automobilsteuer-Modell (ASt)

  • Inwieweit tragen geplante Gesetzesänderungen zur Reduktion der nationalen CO2-Emissionen bei?
  • Welche Folgen hätte eine Abschaffung der Dieselsubvention?

Zur Folgenabschätzung von Abgaben im Kraftfahrzeugverkehr auf Umwelt und Gesellschaft entwickelt die Arbeitsgruppe Mikrosimulationsmodelle des Fraunhofer FIT das Automobil-Steuer-Modell (ASt-Modell) um beispielsweise die oben genannten Fragen zu beantworten. Basierend auf individuellen Mobilitätsinformationen wird die reformbedingte Be- bzw. Entlastung der privaten Haushalte in Deutschland simuliert. Dafür werden Verhaltensanpassungen modelliert und die Daten anhand externer Projektionen fortgeschrieben.

Verschiedene steuerliche Grundlagen bilden dabei die Stellschrauben des Modells. Ob Energie-, Kfz- oder Stromsteuer, Straßenbenutzungsgebühr oder Umweltbonus – das ASt-Modell ermöglicht die Integration verschiedener Entscheidungsparameter für Auswertungen zu verkehrs-, umwelt- und sozialpolitischen Fragestellungen.

Beteiligte Personen

Leif Jacobs

Contact Press / Media

Leif Jacobs

Ansprechpartner

Telefon +49 2241 14-2511

Lara Quack

Contact Press / Media

Lara Quack

Telefon +49 2241 14-2684