Forschen für Menschen

Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT

Optimierte Prozesse in der Produktion

Eine nachhaltige, Ressourcen schonende Produktion wird für Unternehmen zunehmend zur entscheidenden Wettbewerbskomponente. Voraussetzung dafür ist eine detaillierte Prozessdatenerfassung, die Auslastung und Energieverbrauch sowie den Zustand von Anlagen pro Prozessschritt auswertet. Fraunhofer FIT hat ein solches System entwickelt. Dank seiner service-orientierten Architektur in Kombination mit heterogener Sensorik kann es leicht in Anlagen integriert werden. Auf der HANNOVER MESSE, 7. – 11. April 2014, Halle 17 / Stand F14, zeigt Fraunhofer FIT das System am Beispiel einer Fertigungsstraße in der Automobilindustrie. 

Arbeitsmarkt 2030: Rechne das bitte kurz aus

Anfang März haben das Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und das Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) die Ergebnisse der dritten Welle der Qualifikations- und Berufsfeldprojektionen vorgelegt. Das Ergebnis: Trotz erhöhter Zuwanderung droht Fachkräfteengpass. Die Prognose basiert auf Datengrundlagen und methodischen Ansätzen, die Fraunhofer FIT gemeinsam mit der Gesellschaft für wirtschaftliche Strukturforschung (GWS) erarbeitet hat.

Usability-Wissen für den Mittelstand

Kleine und mittlere Unternehmen können oft nur schwer Usability Engineering-Maßnahmen in ihre Entwicklungsprozesse integrieren. Helfen soll ein mittelstandstaugliches Vorgehensmodell, das im vom BMWi geförderten Projekt »Simply usable.« entwickelt wird. Aktuell wird in einer Online-Umfrage validiert, wie gut die erste Version des Vorgehensmodells tatsächlich die typischen Entwicklungs- und Geschäftsprozesse abbildet. Unternehmen sind eingeladen an der Umfrage teilzunehmen: http://s.fhg.de/simply-usable

Optimierte Stromnetzauslastung durch SmartGrids

Unsere Stromnetze sind aktuell noch nicht auf wechselhaften Stromverbrauch und eine schwankende Stromerzeugung als Resultat der Energiewende vorbereitet. SmartGrids, die den Stromverbrauch auf lokaler Ebene intelligent steuern, können helfen, den Transport von Über- und Unterkapazitäten erheblich zu reduzieren. Im Projekt »GreenCom« entwickeln und erproben internationale Partner aus Wissenschaft und Industrie ein solches »Smart Energy Management System«. Das System wird auf der CeBIT vom 10.-14. März 2014 vorgestellt. Besuchen Sie uns in Halle 9, Stand E40.

Professor Matthias Jarke zum ACM Fellow ernannt

Professor Matthias Jarke wurde von der weltweit größten Vereinigung für Informatik, der Association for Computing Machinery (ACM), zum Fellow ernannt. Unter den fünfzig ernannten Fellows 2013 ist Jarke der einzige deutsche Wissenschaftler und erst der zehnte überhaupt seit Start des Fellow-Programms. Jarke leitet den Lehrstuhl für Informationssysteme & Datenbanken an der RWTH Aachen und das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT in Sankt Augustin.

Neues Ausbildungsangebot: Scientific Data Manager

Ob in der Forschung und Entwicklung oder anderswo im Unternehmen – überall fallen große und heterogene Datenmengen an. In der Ausbildung zum »Scientific Data Manager« erlernen Sie den nachhaltigen und ressourcenschonenden Umgang mit Dokumenten und Daten für einen effizienteren Zugriff und leichtere Nachverfolgbarkeit Ihrer Arbeit. Der Kurs richtet sich an Fach- und Führungskräfte mit einem Bezug zu Labordaten.

Weitere Nachrichten