5G für KMU

5G ist die fünfte und neueste Generation des Mobilfunknetzes und avanciert zu einem neuen Impulsgeber und Modernisierungshebel für die Digitalisierung breiter Nutzungsbereiche.

Der zukünftige Netzwerkstandard hebt sich von seinem Vorgänger durch eine schnelle und latenzarme Verbindung ab und eröffnet damit unzählige innovative Anwendungsszenarien.

Dieser Technologiesprung begleitet die zunehmende Arbeitsfähigkeit auf mobilen Geräten und verspricht einen fruchtbaren Boden für zukunftsweisende, anwendungsnahe Konzepte, etwa in Bereichen wie dem Internet der Dinge, Mixed Reality, Industrie 4.0 und dem Ausbau von Smart Cities.

Fraunhofer FIT hat es sich als strategisches Ziel gesetzt, die Entwicklung von 5G-Anwendungen und deren Ökosysteme für KMUs mitzugestalten.

Unser Leistungsspektrum

Basierend auf unseren umfassenden Erfahrungen mit schnellen Drahtlosnetzwerken und menschenzentrierter Anwendungsentwicklung helfen wir Ihnen bei der Entwicklung von Prototypen und MVPs auf Basis unseres 5G-Campusnetzes.

Die Entwicklung und Erprobung von 5G-Infrastrukturen findet in iterativen Prozessen statt. Mit uns bleiben Sie am Puls der Zeit und wir stehen Ihnen mit unserer langjährigen Projekterfahrung als beratender Partner zur Seite. In unserem 5G SA Campus-Netzwerk können wir mit KMUs und anderen Partnern innovative und praktikable Dienstleistungen umsetzen und 5G-Funktionen testen, bevor die 5G-Technologie in Serie geht.

Wir begleiten Sie in Ihrem Projekt von Anfang an und eruieren, wie Sie passgenaue technische Lösungen für Ihren individuellen Geschäftsprozess sinnvoll und kostengünstig umsetzen können und diskutieren auch, ob es andere Wege gibt.

Dabei profitieren wir auch vom Austausch im Innovationsnetzwerk des 5G.NRW Competence Centers und von der Vernetzung mit anderen 5G-Projekten.

Anwendungsgebiete

Erleben Sie auf unserem 5G-Campusnetzwerk die neuste Generation der Mobilfunktechnologie. Gestützt auf die neuesten Netzwerkstandards ermöglichen wir es Ihnen, experimentelle 5G-Projekte kosteneffizient durchzuführen und die Leistungsmerkmale sowie die Entwicklung von 5G Netzen zu erleben. Wir beraten Sie gerne zu Anwendungsszenarien in den verschiedensten Bereichen:

  • Produktion und Fernwartung
  • BIM-Prozesse im Bauwesen
  • Mobile Edge Computing
  • Internet der Dinge
  • Elektromobilität
  • Mixed Reality

Projekte

IndustrieStadtpark

Auf dem 5G-Campusnetz des IndustrieStadtpark Troisdorf wird ein App-Ökosystem zur Erforschung von 5G-fähigen Geschäftsmodellen betrieben. Der erste untersuchte Use-Case ist ein 5G-basiertes Informations- und Leitsystem für Gabelstapler. Darüber werden dann die Routen berechnet, die Aufträge abgewickelt und der Fahrzeugzustand überwacht. Der zweite Use-Case ist ein 5G Werkzeugkoffer, der mittels Mixed-Reality verschiedene Anwendungen ermöglicht. Im Fokus der Forschung stehen dabei Remote-Maintenance, Inbetriebnahme von Anlagen ohne vor Ort zu sein sowie Homeoffice für Technikpersonal. Das Projektteam besteht aus Trowista, TroiLine, ILAG, kuraray, ZWi, RWTH Aachen University und Fraunhofer FIT.

Projektlaufzeit: 02/21 – 02/24

Das Projekt wird vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestags gefördert.

Weitere Informationen

 

5G Campus Birlinghoven

Das eingezäunte 5G-SA-Campusnetz dient als Entwicklungs-, Demonstrations- und Testumgebung für die mobile Kooperationsunterstützung in Büro- und Industrieumgebungen.

Weitere Informationen

 

VISION.5G

Im Projekt »VISION.5G – Kooperatives Partizipieren mit 5G« sollen Baudaten mittels Mixed Reality Technologien mobil über 5G zur Verfügung gestellt werden. Durch die 5G-Nutzung werden vor Ort komplexe digitale Modelle in hoher Qualität zur Verfügung stehen und einen konsequenten, digitalen und nachhaltigen Workflow für die Bauindustrie 4.0 ermöglichen. Dabei soll auch die Vor-Ort Interaktion mit verschiedenen Interaktionstechniken an Prototypen untersucht werden. Ebenso liegt ein Fokus auf der Remote-Zusammenarbeit am digitalen Zwilling. Erprobt werden die Prototypen an verschiedenen Use Cases und Gebäuden, wobei zunächst der Neubau IZB-B2 am 5G Campus Birlinghoven betrachtet wird. Das Projektteam besteht aus HHVISION, HOCHTIEF ViCon, HS Düsseldorf, eTASK und Fraunhofer FIT.

Projektlaufzeit: 04/22 – 04/24

Das Projekt wird vom Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen gefördert.

Weitere Informationen