Presseinformationen

Wenn Sie in unseren Presseverteiler aufgenommen werden möchten, schreiben Sie bitte eine E-Mail an pr@fit.fraunhofer.de

  • Nach dreieinhalb Jahren endet das vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) mit 3,57 Millionen Euro geförderte Projekt »5G Troisdorf IndustrieStadtpark«. Um das Projekt Revue passieren zu lassen und aktuelle Ergebnisse zu präsentieren, laden Fraunhofer FIT und die Troisdorfer Wirtschaftsförderung TROWISTA am 13. Juni 2024 zur Abschlussveranstaltung in die Stadthalle Troisdorf ein. Die Veranstaltung richtet sich insbesondere an Unternehmen aus der Region und alle Interessierten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

    mehr Info
  • Gemeinsam mit Partnern hat das Fraunhofer FIT für die Deutsche Energieagentur (dena) einen sicheren Weg des Datenaustauschs im Energiesystem erarbeitet. Am 25. April 2024 wurde der Bericht »Grundlagen und Bedeutung von Datenräumen für die Energiewirtschaft« veröffentlicht. Demnach ist der sichere digitale Ende-zu-Ende-Austausch von Energiedaten für die notwendige Sektorenkopplung ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Dekarbonisierung der Energiewirtschaft.

    mehr Info
  • Fraunhofer lädt im Rahmen des Projekts FAIR Data Spaces Unternehmen ein, bei der Verbesserung des Datenaustauschs und der Zusammenarbeit innerhalb und zwischen verschiedenen Branchen mitzuwirken. Dazu hat Fraunhofer drei Forschungs- und Entwicklungsverträge ausgeschrieben, jeder mit einem Budget von 60 000 Euro. Die eingereichten Projektvorschläge sollen entweder vorhandene Demonstratoren von FAIR Data Spaces erweitern oder neue Demonstratoren entwickeln, die Herausforderungen an der Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie auf innovative Weise adressieren. Die Einreichungsfrist endet am 7. Mai 2024.

    mehr Info
  • Mit seinem Weiterbildungsangeboten im Bereich Blockchain und Web3 gibt das Fraunhofer FIT Einblicke in die neuen Technologien und zeigt auf, wie Unternehmen deren Potentiale für sich nutzen können. Angeboten werden sowohl Tageskurse für Einsteiger als auch ein umfassender Zertifikatskurs zum Blockchain-Experten. Der Workshop »Blockchain Basics« wird in Kooperation mit dem Blockchain Reallabor durchgeführt und ist für Unternehmen im Rheinischen Revier kostenfrei.

    mehr Info
  • Fraunhofer FIT hat gemeinsam mit der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg eine Studie über die Gebrauchstauglichkeit von Online-Foodsharing-Plattformen durchgeführt. Das Ergebnis: Die in der Studie untersuchten Anbieter weisen allgemein große Unterschiede in ihren Funktionen und Angeboten auf und erfüllen entsprechend die betrachteten Prüfdimensionen und Nutzungsanforderungen unterschiedlich gut. Bei allen Anbietern besteht Verbesserungspotenzial aufgrund fehlender Informationen und Funktionalität.

    mehr Info
  • Der Bayerische Staatsminister Dr. Florian Herrmann hat am 1. März einen Förderbescheid der Bayerischen Forschungsstiftung in Höhe von über 786.000 Euro für das Forschungsprojekt »Next Best Process: Systeme zur automatisierten Prozessverbesserung« an das Konsortium unter Führung des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT, Institutsteil Wirtschaftsinformatik, übergeben. Die feierliche Übergabe des Förderbescheids fand am Flughafen München statt, der gemeinsam mit der Lufthansa, der Terminal 2 Gesellschaft (einem Joint Venture der beiden Unternehmen), Siemens, BMW, Logatik und Celonis das Projekt durchführen wird.

    mehr Info
  • Gesundheitslösungen schneller realisieren

    Presseinformation / 28. Februar 2024

    Auf der DMEA (9.-11. April 2024) in Berlin stellt das Fraunhofer FIT Entwicklungswerkzeuge vor, mit denen digitale Gesundheitslösungen in kurzer Zeit realisiert werden können. Die Toolbox bringt Anwendungen und Techniken aus verschiedenen Forschungsprojekten zusammen. Möglich werden so sektorübergreifende vernetzte Gesundheitsdatenräume (Medical Data Spaces), mit denen den drängenden Anforderungen des digitalen Gesundheitsmarktes schnell begegnet werden kann. Besuchen Sie uns auf dem Stand der Fraunhofer-Gesellschaft in Halle 2.2 | D-108.

    mehr Info
  • EU-Parlament will menschzentrierte Virtuelle Welten

    Presseinformation / 20. Februar 2024

    © BMDV

    Im Januar 2024 forderte das Europäische Parlament in einer Pressemeldung eine aktive Rolle der EU in der Entwicklung virtueller Welten. Diese sollen nachhaltig sowie menschenzentriert sein und bestehende EU-Gesetze beachten. Ein erfolgreiches Beispiel dafür auf nationaler Ebene ist das Bundesförderprojekt »5G Troisdorf IndustrieStadtpark«. Das Projekt wurde letztes Jahr vom Bundesministerium für Digitales und Verkehr zum vierten Dialog über immersive Technologien eingeladen und präsentierte zudem beim Tag der offenen Tür der Bundesregierung in Berlin seine Entwicklungen im Industrial Metaverse für Fernwartung und Training im Maschinenbau.

    mehr Info
  • Im Rahmen einer gemeinsamen Benchmarking-Analyse mit den Kölner Haien untersuchte das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT das Digitalisierungsspektrum der Penny DEL. Hierzu wurden die Eishockey-Clubs der Penny DEL einer internen und externen Analyse unterzogen, um Digitalisierungsgrade und -potentiale zu erheben.

    mehr Info