SAGE

Kooperatives Aufgabenmanagement in verteilten Entwicklungsprozessen#

Für die Routinekoordination innerhalb und zwischen Entwicklergruppen sind Lösungen für mittlere und kleinere Unternehmen rar. Die Plattform SAGE stellt webbasiert Funktionen bereit, die selbstorganisiertes kooperatives Aufgabenmanagement effizient unterstützen.

Interdisziplinäre Entwicklungsprozesse sind durch hohe technische und damit organisatorische Komplexität bei zunehmendem Zeitdruck gekennzeichnet. Auf der Ebene des Gesamtprojekts kann der Koordinationsbedarf durch Workflow- oder Prozessmanagementsysteme abgedeckt werden. Der größte Abstimmungsaufwand entsteht jedoch auf Teamebene – und gerade diese Koordination wird bislang nicht ausreichend unterstützt. Workflow-Ansätze helfen hier nur begrenzt, E-Mails und Telefonabsprachen sind meist bilateral und nicht für alle nachvollziehbar; sie führen in der Folge zu undurchsichtigen, aufwändigen und fehlerträchtigen Abstimmungsprozessen.

Obwohl Rahmenbedingungen wie etwa Fertigstellungstermin oder erwartetes Ergebnis bei verteilten Entwicklungsprozessen vordefiniert sind, können einzelne Arbeitsschritte von Entwicklern undTeamkoordinatoren wegen der wachsenden interdisziplinären Arbeitskomplexität nicht vorbestimmt werden. Daraus ergibt sich ein hohes Maß an situationsspezifischen Koordinationsbedarfen.

InSAGE sind die Aufgaben das grundlegende Element zur Koordination von Entwicklungsprozessen. Aufgaben bieten einen reichhaltigen Kontext aus Arbeitsmaterialien und Kommunikations- sowie Kooperationsfunktionen. Entwicklungsexperten können Aufgaben anlegen, dazu die benötigten Informationen hinzufügen und, falls nötig, ein Diskussionsforum oder eine Umfrage einrichten. Die Aufgaben können netzartig zu flexiblen Strukturen verknüpft und in einen übergeordneten Prozess eingebunden werden.

Die Koordination wird durch das Ampelmodell, ein flexibles Zeitmanagement und automatische Fortschrittserkennung unterstützt. Neben persönlichen Aufgabenlisten halten spezielle Übersichts- und Visualisierungs-Services die Teams über aktuelle und vergangene Aktivitäten auf dem Laufenden und ermöglichen so das Beobachten von Aufgaben und spontanes Reagieren auf Prozesserfordernisse. Die Zusammensetzung der Team und somit der Zugriff auf die Aufgaben ist dynamisch und kann von den Kooperationspartnern entsprechend den Notwendigkeiten gestaltet werden.

Ein Prototyp der SAGE-Plattform auf Basis des BSCW Shared-Workspace-Systems des Fraunhofer FIT wurde bei den Projektpartnern erprobt.

Partner

  • Aixonix Solutions AG
  • Daimler AG
  • Neuland + Herzer GmbH
  • Orbiteam Software GmbH & Co. KG

Das SAGE-Projekt wurde im Rahmen der Forschungsoffensive Software Engineering 2006 vom BMBF gefördert und von Fraunhofer FIT koordiniert.