Fraunhofer-Umfrage »Homeoffice«: Wie klappt das bei Ihnen?

Presseinformation / 01. April 2020

Das Fraunhofer FIT geht in seine dritte Woche Homeoffice. Einiges klappt gut, anderes weniger. Mit unserer Homeoffice-Umfrage möchten wir erfahren, wie andere die Situation erleben. Wir berichten kontinuierlich über die Ergebnisse der Studie. Hier geht es zur Umfrage: www.fit4homeoffice.de

Die Corona-Krise führt zur weit verbreiteten, intensiven Nutzung von Homeoffice in zahlreichen Unternehmen und Institutionen. Beim Fraunhofer FIT befinden sich seit dem 18. März 2020 nahezu alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im permanenten Homeoffice. Die Zusammenarbeit wird über zahlreiche, teils neu ausgerollte, digitale Werkzeuge organisiert. Neben dem Austausch über Telefon und Mail kommen diverse Telefon- und Videokonferenzsysteme sowie Chat-Tools zum Einsatz, die jedem Mitarbeitenden zur Verfügung stehen. Jederzeit können so virtuelle Meetings abgehalten oder Teamräume, etwa zum gemeinsamen Bearbeiten von Dokumenten, geöffnet werden.

»Das Fraunhofer FIT ist als Informatikinstitut vergleichsweise gut auf Homeoffice vorbereitet. Viele Kolleginnen und Kollegen arbeiten immer schon hin und wieder temporär von zu Hause oder auch von unterwegs. Die dauerhafte räumliche Isolation verändert die Arbeitssituation jedoch grundlegend. Wir möchten mit unserer Umfrage herausfinden, wie andere die Situation erleben und analysieren, wo für die Zukunft Verbesserungspotentiale liegen«, so Prof. Wolfgang Prinz, stellv. Institutsleiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Informationstechnik FIT.

Die Umfrage ist ab sofort für alle Homeoffice-Worker offen. Zur Umfrage: www.fit4homeoffice.de

Fraunhofer FIT wird kontinuierlich über die Umfrageergebnisse berichten. Dabei sollen unter anderem auch zeitliche Veränderungen und Lernprozesse betrachtet werden.

Homeoffice-Entwicklungsland Deutschland: Fragebogen für Unternehmen

Trotz fortschreitender Digitalisierung kommen aktuell gerade einmal rund ein Viertel der Beschäftigten in Deutschland in den Genuss von Telearbeit, Homeoffice oder mobilem Arbeiten (IAB-Kurzbericht 11/2019). Viele Unternehmen haben die Chancen des mobilen Arbeitens noch nicht für sich erkannt. Die Corona-Krise zwingt nun zum Umdenken. Fraunhofer FIT bietet interessierten Unternehmen ein ausführliches Fragebogen-Werkzeug an, mit dem erhoben werden kann, wie gut ein Unternehmen aufgestellt ist, wie gut es im Vergleich zu anderen Unternehmen dar steht und was es verbessern kann. Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Prof. Wolfgang Prinz (wolfgang.prinz@fit.fraunhofer.de).