BIMERR

BIMERR – Ganzheitliche Lösung zur effizienten Gebäudeplanung #

Projektzeitraum: Jan. 2019 – Sept. 2022                        

Finanzierung: 7 Mio. € aus dem EU-Förderprogramm Horizon 2020 

Partner: 15   

Projektkoordinator: Fraunhofer FIT  

Aufgaben des FIT: Weiterentwicklung und Integration von IoT-Middleware, Beitrag zum nutzerzentrierten Anwendungsdesign, ICT-Systemintegrationstests und -verfeinerung, Roll-out und Einsatz des BIMERR-Tools

Projektleiter Andreas Graf steht unter Druck, die Renovierung eines Universitätsgebäudes abzuschließen. Der Bau hat den vorgegebenen Zeitrahmen um mehrere Monate überschritten und ist aufgrund von Arbeitsineffizienz und Problemen bei der Materialherstellung weit über das Budget hinausgegangen. Andreas weiß, dass in seiner Branche jede Minute zählt, denn je länger das Projekt läuft, desto geringer ist seine Gewinnspanne. Nach mehreren Wochen Überstunden wurde das Gebäude endlich fertiggestellt und das Projekt war profitabel, aber Andreas stellt fest, dass viele Dinge nicht nach Plan verlaufen sind. Er muss eine Lösung finden, um zu verhindern, dass sich dies wiederholt. Dazu benötigt er ein Tool, das ihm hilft, die Fehlerquote zu reduzieren und jeden Schritt des Bauprozesses besser planen zu können. Dies wird die Rentabilität und den Erfolg seiner zukünftigen Projekte sicherstellen...

Solche Workflows könnten in naher Zukunft in der Gebäudeplanung umgesetzt werden. Die Bauwirtschaft hat in jüngster Zeit durch die Entwicklung neuer Technologien, insbesondere bei der Digitalisierung der Bauplanung, viele markante Veränderungen erfahren. Mit Industry 4.0 tritt die Branche in eine »intelligente Ära« ein und verlagert den Fokus mehr in Richtung Datenerfassung. Das sich ständig weiterentwickelnde digitale Zeitalter hat es der Branche ermöglicht, die traditionellen architektonischen Praktiken zu überwinden und sich auf eine neue Tradition zuzubewegen, die Architektur, Design und Technologie vereint. 

Was ist BIMERR?

Das Projekt BIMERR, das im Januar 2019 gestartet wurde, entwickelt eine Software, die die Vorgehensweise von Architekten und Designern im Planungsprozess einer Renovierung verändert. Die Digitalisierung spielt bei diesem Wandel eine Schlüsselrolle, denn die Fortschritte in der digitalen 3D-Modellierung ermöglichen es, Gebäude präziser und effizienter zu bauen. Das oberste Ziel des BIMERR-Projekts ist es, den Bau zu optimieren und die Kosten zu minimieren. Eine der größten Herausforderungen für Bauunternehmen besteht heute darin, dass oft finanzielle Mittel für Umbau- und Konstruktionsfehler verschwendet werden. 

BIMMER zielt darauf ab, diese Herausforderungen anzugehen und folgende Neuerungen in der Industrie zu verwirklichen:

  1. Verkürzung der Renovierungsarbeitszeit um mindestens 15-20%. 
  2. Integration der BIMERR-Software in den Markt als standardisiertes Werkzeug für Bau und Sanierung.
  3. Erstellung von Best-Practice-Beispielen für den Bereich der Gebäudesanierung mit Nutzen für die Betreiber und die damit verbundenen Interessengruppen (Architekten, Designer, Planer, etc.).

Was macht die Software?

Mit BIMERR können Bauleiter einen konkreteren Bauplan erstellen, der sich positiv auf alle Bereiche des Bauprozesses auswirkt. Die Software erstellt mit Hilfe der 3D-Modellierung eine digitale Version des Gebäudelayouts und kombiniert dabei nahtlos den digitalen und physischen Raum. Diese Technologie wird dazu beitragen, Präzision in der Bauphase zu erreichen und dem Planer die Möglichkeit geben, eine realistische Endproduktvisualisierung zu liefern. Darüber hinaus wird BIMERR die Arbeitsproduktivität steigern, die Komplexität besser managen, Projektverzögerungen und Kostenüberschreitungen reduzieren und die Sicherheit und Qualität von Gebäuden verbessern. 

Was ist der Beitrag des Fraunhofer FIT?

Fraunhofer FIT übernimmt die Rolle des Projektleiters und trägt zur Integration der BIMERR-Software in die Bauwirtschaft bei. Fraunhofer FIT wird sein erfahrenes Forscherteam in das Projekt einbringen, um die Entwicklung einer wertvollen Software zu unterstützen, die die Architektur einfacher und kostengünstiger macht. 

Im Zuge des Projekts, das voraussichtlich bis September 2023 läuft, werden drei Pilotprojekte in Spanien, Polen und Griechenland durchgeführt.

Offizielle Projekt-Website: https://bimerr.eu/